Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Innenminister de Maizière gratuliert Grindel zur Wahl

Fußball Innenminister de Maizière gratuliert Grindel zur Wahl

Der für Sport zuständige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat dem neuen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel zur Wahl gratuliert. "Reinhard Grindel wird mit seiner großen journalistischen und politischen Erfahrung den DFB auf Kurs halten.

Voriger Artikel
FIFA-Skandal: Platini am 29. April vor dem CAS
Nächster Artikel
HSV-Coach Labbadia hofft auf "Sahnetag" in Dortmund

Innenminister de Maizière gratuliert Grindel zur Wahl

Quelle: firo Sportphoto/SID-IMAGES

Berlin. Gelingen wird das, wenn die begonnene Aufklärungsarbeit konsequent weiter fortgesetzt wird", hieß es in einem Statement des Bundesinnenministeriums (BMI): "Auch das gute Zusammenwirken von Amateuren und Profis wird dem DFB ein großes Anliegen sein müssen."

Der 54-jährige Grindel, Parteikollege des Ministers, war am Freitag zum 12. Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewählt worden. Der Bundestagsabgeordnete löst Wolfgang Niersbach ab, der am 9. November als Folge des Skandals um die Vergabe der WM 2006 zurückgetreten war. Seitdem hatten Rainer Koch und Reinhard Rauball als Interimspräsidenten fungiert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr