Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Interimstrainer Janßen bleibt VfB Stuttgart als Scout erhalten

Fußball Interimstrainer Janßen bleibt VfB Stuttgart als Scout erhalten

Der bisherige Co- und Interimstrainer Olaf Janßen bleibt dem Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart als Scout erhalten. Darauf verständigten sich der Verein und Janßen nach der Verpflichtung des neuen Cheftrainers Hannes Wolf.

Voriger Artikel
Frühere Weltfußballerin Keßler Botschafterin der Sepp-Herberger-Stiftung
Nächster Artikel
Schalke verlängert mit Marketing-Vorstand Jobst bis 2022

Interimstrainer Janßen bleibt VfB Stuttgart als Scout erhalten

Quelle: firo Sportphoto / FIRO/SID-IMAGES

Stuttgart. Der 49-jährige Janßen war vor dem Saisonstart als Co-Trainer des zurückgetretenen Jos Luhukay zu den Schwaben gekommen und betreute die Mannschaft in den vergangenen beiden Spielen als Interimstrainer.

Seine Zukunft sieht Janßen jedoch weiterhin als Trainer - was für die Stuttgarter Verantwortlichen kein Problem darstellt. "Sollte er eine konkrete Anfrage in dieser Richtung bekommen, wird es eine schnelle Lösung in Olafs Sinne geben", sagte VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr