Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Internationale Presseschau zum Titelgewinn von Leicester City (zusammengestellt vom SID)

Fußball Internationale Presseschau zum Titelgewinn von Leicester City (zusammengestellt vom SID)

Die Sensations-Meisterschaft von Leicester City in der englischen Fußball-Premier-League hat auch europaweit für Schlagzeilen gesorgt. "OLEICESTER!", titelte Marca.

Voriger Artikel
Entwarnung: Can bei Liverpool wieder im Training
Nächster Artikel
Fußball-Botschafter: Ehrenpreis für Schnellinger

Internationale Presseschau zum Titelgewinn von Leicester City (zusammengestellt vom SID)

Quelle: Darren Staples / SID-IMAGES/PIXATHLON

Köln. Die Schlagzeile der Sun war: "Blue done it!" - Die internationale Presseschau:

GROSSBRITANNIEN

The Times: "Märchenhaftes Ende für Meister Leicester."

The Sun: "Blue done it!"

Daily Telegraph: "Leicester Wundermänner haben sich mit der Premier-League-Krone gekrönt."

Daily Mirror: "Die Unglaublichen! Der 5000:1-Außenseiter holt sich den Premier-League-Titel."

Daily Express: "Wir sind Meister - Leicester macht das größte Fußball-Märchen perfekt."

The Guardian: "Leicester City - die Könige von England."

FRANKREICH

L'Equipe. "So Good!"

SPANIEN:

Mundo Deportivo: "Das Wunder von Leicester."

Marca: "OLEICESTER!"

ÖSTERREICH

Kronen Zeitung: "Jahrzehntelang galt Leicester City aus der rund zwei Autostunden nördlich von London gelegenen Provinzstadt als graue Maus, in den vergangenen Monaten aber lehrte der frischgebackene Meister die Glamourklubs aus London und Manchester das Fürchten."

SCHWEDEN

Aftonbladet. "Das geht noch nicht in den Kopf. Vielleicht morgen. Vielleicht in einer Woche. Vielleicht auch erst, wenn die nächste Saison beginnt und Leicester als amtierender Meister startet."

Expressen: "Meister! Eine Mannschaft, die im Dezember 2014 Letzter war. Eine Mannschaft, die von einem Trainer gecoacht wird, der nach einer Pleite gegen die Färöer als griechischer Nationaltrainer gefeuert wurde. Das ist komplett verrückt!"

DÄNEMARK

BT: "Leicester hat alle großen Klubs lächerlich gemacht und die englische Meisterschaft erobert."

NORWEGEN

VG: "Leicesters Titelgewinn war vor neun Monaten so dermaßen unwahrscheinlich, dass es heute fast unmöglich ist, sich noch an diese Zeit zurückzuerinnern."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Leicesters Siegeszug ist ein Märchen und kein Wunder, eine Lebenslehre, die die Normalität feiert, eine seltene Tugend in dieser Welt von Exzessen. Man kann außerordentliche Ziele erreichen, wenn man auf Weisheit, Entschlossenheit und auf Pragmatismus setzt. Nur so kann erklären, warum eine Mannschaft, die in der vergangenen Saison noch gegen den Abstieg kämpfte, die reichste und schwierigste Meisterschaft des Planeten gewinnen und somit legendär werden konnte."

Corriere dello Sport: "Siege zu feiern, ist wunderschön, vor allem wenn niemand sich Hoffnungen macht, dass das Ziel erreicht werden kann. Ranieri ist der Held eines Films. Er hat eine Leistung vollbracht, die keinem anderen italienischen Trainer jemals gelungen ist. Wir gratulieren, King Claudio. Du verdienst diesen Triumph!"

Tuttosport: "Ranieri, König Englands! Die Welt liegt Mister Claudio zu Füßen. Ein Traum ist wahr geworden. Der kleine David siegt in einer Welt von Goliaths. Wenn das nicht ein Märchen ist..."

La Repubblica: "Ranieri feiert das Happy End. Leicester erobert den schönsten Meisterschaftstitel aller Zeiten. Nach 132 Jahren Low-Profile-Lebens ist Leicester City Englands Meister. Ranieri hat ein Wunder vollbracht, die größte sportliche Leistung in der Geschichte Großbritanniens, die größte Überraschung im Weltsport."

Corriere della Sera: "Ranieri führt sein Meisterwerk zu Ende. Er ist seit jeher einer der besten europäischen Coaches, doch bisher ist es, als hätte es niemand gewusst. In England ist Ranieri ein Enthusiast geworden."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr