Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Irland setzt gegen Belgien auf Ballbesitz

Fußball Irland setzt gegen Belgien auf Ballbesitz

Gegen den EM-Geheimfavoriten Belgien setzt die irische Fußball-Nationalmannschaft im zweiten EM-Gruppenspiel am Samstag (15.00 Uhr/ARD) in Bordeaux auf Ballbesitz.

Voriger Artikel
Bittere Tränen: Srna bei Hymne von Gefühlen übermannt
Nächster Artikel
Erneut Kurzstreik in Italien während EM-Spiel der Squadra Azzurra

Irland setzt gegen Belgien auf Ballbesitz

Quelle: Philippe LOPEZ / SID-IMAGES

Bordeaux. "Wenn wir den Ball haben, haben wir auch mehr Selbstvertrauen", sagte Teammanager Martin O'Neill 24 Stunden vor dem Anpfiff.

Nach dem 1:1 zum Auftakt wäre ein Sieg gegen Belgien gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Doch der Coach warnte seine Schützlinge, zu weit nach vorne zu denken: "Nicht jeder unserer Spieler spielt bei seinem Klub jede Woche auf allerhöchstem Niveau. Gegen diesen starken Gegner dürfen wir uns keine schwache Viertelstunde leisten."

Der 64-Jährige bestätigte, dass Stürmer Jonathan Walters von Stoke City wegen Achillessehnenbeschwerden ausfällt. "Wir werden umstellen und eine gute Lösung finden", sagte O'Neill dazu entspannt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr