Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Island - Ungarn 1:1 (1:0): Szenen, Zitate,Fakten

Fußball Island - Ungarn 1:1 (1:0): Szenen, Zitate,Fakten

PECHVOGEL DES SPIELS: Birkir Saevarsson. Ein paar Minuten fehlten Island noch zu seinem historischen ersten Sieg bei seiner ersten EM. Dann lenkte Saevarsson nach einer scharfen Hereingabe des eingewechselten Nemanja Nikolic den Ball aus kurzer Distanz unglücklich ins eigene Netz (88.).

Voriger Artikel
Storcks "Riesen" stoßen Tor zum Achtelfinale weit auf
Nächster Artikel
CA Osasuna zurück in der Primera Division

Island - Ungarn 1:1 (1:0): Szenen, Zitate,Fakten

Quelle: ATTILA KISBENEDEK / SID-IMAGES/AFP

Marseille. DIE SZENE DES SPIELS I: Elfmeter oder nicht? Kurz vor dem Abpfiff foulte Adam Lang den isländischen Angreifer Alfred Finnbogason, Schiedsrichter Sergej Karassew aber verlegte den Tatort wenige Zentimeter vor die 16-Meter-Linie. Vielleicht wollte er nicht noch einen umstrittenen Elfmeter pfeifen.

DIE SZENE DES SPIELS II: Elfmeter oder nicht? In der 31. Minute entschied Karassew auf Foulelfmeter, nachdem Aron Gunnarsson dem Ungarn Tamas Kader vor die Füße gefallen war. Sah nicht so als, als hätte das gepfiffen werden müssen. Gylfi Sigurdsson, ehemals Hoffenheim, heute Swansea City, war es egal. Anlauf, drin.

FEHLGRIFF DER SPIELS: Dass Gabor Kiraly (40) vor dem Strafstoß zum 0:1 der Ball aus den Händen flutschte, war keine Frage des Alters. Dennoch werden jetzt die Diskussionen aufkommen, ob der älteste EM-Spieler der Geschichte nicht einem jüngeren im Tor der Ungarn weichen müsse.

ÄRGERNIS DES SPIELS: Vor dem Anpfiff kam es im Stade Velodrom zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen ungarischen Fans und den Sicherheitskräften. Etwa einhundert Ultras versuchten über eine Absperrung zu klettern, um zu einer anderen Gruppe ungarischer Anhänger hinter einem Tor zu gelangen. Die Polizei musste energisch eingreifen.

MAULKORB DES SPIELS: Der ungarische Co-Trainer Andreas Möller hatte vor dem Spiel der ARD einen kurzen Besuch zugesagt. Doch der ehemalige Welt- und Europameister machte einen Rückzieher. Der Grund: Der ungarische Verband hatte für die Zeit vor der Begegnung ein Interviewverbot verhängt.

DIE ZAHLEN DES SPIELS: 37 (Jahre), 9 (Monate), 3 (Tage) - so alt war Eidur Gudjohnsen, als er am Samstagabend den Rasen im Stade Velodrome in Marseille betrat. In der Rangliste der ältesten Spieler der EM-Geschichte liegt er damit auf Rang zehn. Vorne: Kiraly (40-2-17).

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Es hat nicht viel gefehlt, das ist ärgerlich. Aber wir sind selbstbewusst für das nächste Spiel" (Gylfi Sigurdsson).

ISLAND: Halldorsson/FK Bodö/Glimt (32 Jahre/35 Länderspiele) - Saevarsson/Hammarby IF (31/59), Ragnar Sigurdsson/FK Krasnodar (29/58), Arnason/Malmö FF (33/49), 23 Skulason/Odense BK (29/40) - Gudmundsson/Charlton Athletic (25/49), Gylfi Sigurdsson/Swansea City (26/41), Gunnarsson/Cardiff City (27/61) ab 66. Hallfredsson/Udinese Calcio (31/55), Bjarnason/FC Basel (28/49)- Sigthorsson/FC Nantes (26/41) ab 84. Gudjohnsen/Molde FK (37/87), Bödvarsson/1. FC Kaiserslautern (24/23) ab 69. Finnbogason/FC Augsburg (27/36). - Trainer: Lagerbäck

UNGARN: Kiraly/Szombathelyi Haladas (40 Jahre/104 Länderspiele) - Lang/FC Videoton (23/13), Guzmics/Wisla Krakau (29/16), Juhasz/FC Videoton (32/92) ab 84. Szalai/Hannover 96 (28/33), Kadar/Lech Posen (26/31) - Gera/Ferencvaros Budapest (37/90) - Kleinheisler/Werder Bremen (22/7), Nagy/Ferencvaros Budapest (21/10) - Stieber/1. FC Nürnberg (27/14) ab 67. Nikolic/Legia Warschau (28/19), Priskin/Slovan Bratislava (29/57) ab 67. Böde/Ferencvaros Budapest (29/13), Dzsudzsak/Bursaspor (29/79). - Trainer: Storck

SCHIEDSRICHTER: Sergej Karassew (Russland). - TORE: 1:0 Gylfi Sigurdsson (39., Foulelfmeter), 1:1 Saevarsson (88., Eigentor). - ZUSCHAUER: 60.842. - BESTE SPIELER: Gylfi Sigurdsson, Arnason - Kleinheisler. - GELBE KARTEN: Gudmundsson, Finnbogason (2), Saevarsson - Kadar, Kleinheisler, Nagy

ERWEITERTE STATISTIK (Quelle: deltatre): Torschüsse: 8:12. - Ecken: 3:5. - Ballbesitz: 33:67 %. - Zweikämpfe: 81:76.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr