Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Islands Kult-EM-Kommentator "Gummi Ben" arbeitslos

Fußball Islands Kult-EM-Kommentator "Gummi Ben" arbeitslos

Islands Kult-Fußball-Kommentator Gudmundur Benediktsson hat seinen Job verloren. Der 42-Jährige, der bei der EURO in Frankreich durch seine schrillen Jubelschreie während Islands 2:1-Vorrundensieg gegen Österreich weltweite Berühmtheit erlangte, fiel einer Reform beim nationalen isländischen Fernsehen zum Opfer.

Voriger Artikel
Chelsea lockt mit 30-Millionen-Offerte: Süle will vorerst in Hoffenheim bleiben
Nächster Artikel
Wegen Leipzig: Salzburg-Fans laufen Sturm gegen Klubpolitik

Islands Kult-EM-Kommentator "Gummi Ben" arbeitslos

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Reykjavik. Der öffentlich-rechtliche TV-Sender RUV gab bekannt, dass künftig ausschließlich festangestellte Reporter die Spiele der Nationalmannschaft kommentieren werden. "Gummi Ben" Benediktsson fungierte lediglich im Nebenberuf als TV-Kommentator.

Sein eigentlicher Job ist Fußballcoach. Allerdings hatte Benediktsson seine Anstellung als Co-Trainer von KR Reykjavik bereits während der EM verloren - wegen akuter Erfolglosigkeit des Erstligisten. Seither wartet er auf eine neue Aufgabe im Trainergeschäft.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr