Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Italien: Juventus ohne Khedira zurück an der Tabellenspitze

Fußball Italien: Juventus ohne Khedira zurück an der Tabellenspitze

Ohne den geschonten Weltmeister Sami Khedira hat Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin am fünften Spieltag der Serie A die Tabellenführung zurückerobert.

Voriger Artikel
Sieben Pflichtspielsiege: Ancelotti mit Startrekord
Nächster Artikel
ManUnited wendet nächste Blamage ab - ManCity siegt mit Sané

Italien: Juventus ohne Khedira zurück an der Tabellenspitze

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Köln. Gegen Cagliari Calcio siegte die Mannschaft von Massimiliano Allegri am Mittwoch klar mit 4:0 (3:0) und steht nun mit 12 Punkten an der Spitze vor dem SSC Neapel, der beim CFC Genua nur zu einem 0:0 kam.

Daniele Rugani (14.), Gonzalo Higuaín (34.), Dani Alves (39.) und ein Eigentor von Luca Ceppitelli (84.) sorgten für Turins Sieg gegen Cagliari. Khedira hatte von Allegri nach den Belastungen der letzten Wochen eine Pause bekommen.

Nach der 0:1-Niederlage gegen den AC Florenz feierte der AS Rom einen klaren Sieg. Im Duell mit dem FC Crotone behielt das Team um Roma-Ikone Francesco Totti ebenfalls mit 4:0 (2:0) die Oberhand. Durch den Erfolg sprangen die "Giallorossi" auf Platz drei und haben nur zwei Punkte Rückstand auf Juventus.

Stephan El Shaarawy (26.) und Mohamed Salah (37.) brachten Rom in Führung, ehe der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko (48./57.) mit einem Doppelpack für den Endstand sorgte. Gäste-Stürmer Raffaele Palladino (60.) vergab die Chance zum Ehrentreffer, indem er einen Elfmeter verschoss.

Der 18-malige Meister Inter Mailand holte mit dem 2:0 (2:0)-Erfolg beim FC Empoli derweil seinen dritten Sieg in Serie und verbesserte sich mit zehn Punkten auf Platz fünf. Mauro Icardi (10./17.) traf doppelt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr