Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Italien: Khedira-Tor bei Juve-Sieg, Rom auch ohne Rüdiger erfolgreich

Fußball Italien: Khedira-Tor bei Juve-Sieg, Rom auch ohne Rüdiger erfolgreich

Fußball-Weltmeister Sami Khedira und 90-Millionen-Mann Gonzalo Higuain haben Italiens Rekordmeister Juventus Turin einen erfolgreichen Saisonstart in der Serie A beschert.

Voriger Artikel
Everton-Teammanager Koeman: Lukaku bleibt
Nächster Artikel
"La Liga" mit Knallstart: Dreierpack von Suárez, zehn Tore in Sevilla

Italien: Khedira-Tor bei Juve-Sieg, Rom auch ohne Rüdiger erfolgreich

Quelle: MARCO BERTORELLO / SID-IMAGES

Rom. Gegen den AC Florenz siegte die Alte Dame am Samstagabend dank der Treffer des Duos mit 2:1 (1:0). Nach einer Flanke von Giorgio Chiellini erzielte Khedira (37.) bereits in der ersten Halbzeit den Führungstreffer. Neuzugang Higuain (75.) traf neun Minuten nach seiner Einwechslung zum 2:1, nachdem Nikola Kalinic (70.) für die Fiorentina ausgeglichen hatte.

Der Ex-Neapolitaner Higuain, dem in letzter Zeit Trainingsrückstand nachgesagt worden war, saß zu Beginn nur auf der Bank, kam jedoch in der 66. Minute für den ehemaligen Bundesliga-Profi Mario Mandzukic in die Partie. Für den zu Manchester United abgewanderten Vize-Europameister Paul Pogba bildete der 22-jährige Mario Lemina gemeinsam mit Khedira Juves Schaltzentrale.

Zuvor hatte der AS Rom ohne den verletzten deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger das Eröffnungsspiel klar für sich entschieden. Die Giallorossi gewannen im heimischen Stadio Olimpico gegen Udinese Calcio 4:0 (0:0). Diego Perotti (65., 75.) traf für den Vizemeister von 2015 jeweils per Foulelfmeter, zudem waren der ehemalige Bundesliga-Profi Edin Dzeko (82.) sowie Mohamed Salah (84.) erfolgreich.

Rüdiger hatte im Trainingslager vor der Europameisterschaft einen Kreuzbandriss erlitten. Der 23 Jahre alte Abwehrspieler wird trotz guten Heilungsverlaufs erst im Spätherbst wieder auf dem Platz zurückerwartet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr