Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Italien: Khedira sichert Juve 1:0 bei Lazio Rom

Fußball Italien: Khedira sichert Juve 1:0 bei Lazio Rom

Weltmeister Sami Khedira entwickelt sich bei Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin immer mehr zum Torjäger. Auch am zweiten Spieltag der Serie A erzielte der 29-Jährige einen Treffer und sicherte den 1:0 (0:0)-Erfolg bei Lazio Rom.

Voriger Artikel
Wenger bestätigt: Mustafi wechselt für 41 Mio Euro Ablöse zum FC Arsenal
Nächster Artikel
Gladbach setzt gegen Bayer erstes Ausrufezeichen

Italien: Khedira sichert Juve 1:0 bei Lazio Rom

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Rom. Mehr Treffer als in der Hauptstadt fielen in Neapel, wo der SSC den AC Mailand in einem furiosen Spiel mit 4:2 (2:0) besiegte.

In Rom verwertete der Ex-Stuttgarter Khedira ein Zuspiel von Paul Dybala in der 66. Minute zum entscheidenden Siegtreffer gegen Lazio. Es war der zweite Saisonerfolg der alten Dame. Vor Wochenfrist hatte Juve zum Saisonstart einen 2:1-Erfolg gegen den AC Florenz gefeiert, wobei Mittelfeldspieler Khedira ebenfalls das Führungstor erzielt hatte.

Der einstige Madrilene stand auch diesmal wieder in der Startformationen der Turiner. Juves 90-Millionen-Mann Gonzalo Higuain saß hingegen zunächst draußen und wurde erst in der 65. Minute für den Ex-Münchner und -Wolfsburger Mario Mandzukic eingewechselt.

Neapel ging in der ersten Halbzeit zunächst durch zwei Treffer von Higuain-Ersatz Arkadiusz Milik (18./33.) in Führung, ehe Milan kurz nach der Pause nach einem Doppelschlag von M´Baye Niang (51.) und Suso (55.) ausglich. Nachdem Jose Callejon (74.) die Neapolitaner wieder in Front brachte, beraubten sich die Gäste nach zwei Platzverweisen des Slowaken Juraj Kucka (75./unsportliches Verhalten) und Niang (88./wiederholtes Foulspiel) jeder Siegchance. Ein Eigentor des 21-jährigen Alessio Romagnoli (90.+4) besiegelte die Pleite der Mannschaft von Trainer Vincenzo Montella.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr