Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Italien: Novellino als Trainer in Palermo entlassen

Fußball Italien: Novellino als Trainer in Palermo entlassen

Der Trainerposten beim italienischen Fußball-Erstligisten US Palermo bleibt einer der unsichersten Arbeitsplätze in der Serie A. Nach nur drei Wochen trennte sich der akut abstiegsgefährdete Klub aus Sizilien von Coach Walter Novellino, der erst am 10. März Giuseppe Iachini ersetzt hatte.

Voriger Artikel
Rummenigge: Keine Entscheidung über Götze-Zukunft vor Saisonende
Nächster Artikel
Spanien: FC Getafe entlässt Trainer Escriba

Italien: Novellino als Trainer in Palermo entlassen

Quelle: SID-IMAGES

Palermo. Novellino bestätigte seinen Abschied am Montag, als Nachfolger des 62-jährigen ist Davide Ballardini im Gespräch.

Klub-Präsident Maurizio Zamparini, der am Ende der laufenden Saison nach 31 Jahren das Fußballgeschäft verlassen will, macht seinem Ruf als "Trainer-Killer" damit weiter alle Ehre. Der Unternehmer kommt beim US Palermo auf 32 Trainerentlassungen in knapp 13 Jahren. Iachini hatte erst am 15. Februar die Nachfolge des Argentiniers Guillermo Barros Schelotto angetreten, der keine gültige Trainerlizenz hatte.

Nach der Rückkehr in die Serie A im Vorjahr steckt Palermo mit 28 Punkten im Tabellenkeller fest, bei der 0:3-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Lazio Rom war Weltmeister Mirsolav Klose doppelt erfolgreich.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr