Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Italien gegen Deutschland ohne Barzagli und Marchisio

Fußball Italien gegen Deutschland ohne Barzagli und Marchisio

Die italienische Fußball-Nationalmannschaft muss vor dem Prestigeduell gegen Deutschland auf Verteidiger Andrea Barzagli und Mittelfeldspieler Claudio Marchisio verzichten.

Voriger Artikel
WM-Quali: Klinsmann beruft sieben Bundesliga-Legionäre
Nächster Artikel
HSV: Gespräche mit Bochum-Vorstand Hochstätter bestätigt - Hoogma kritisiert Beiersdorfer

Italien gegen Deutschland ohne verletzten Barzagli

Quelle: PIXATHLON/SID

Turin. Der 35-jährige Barzagli von Juventus Turin erlitt am Sonntag beim 2:1-Sieg bei Chievo Verona in der Serie A eine Schulteluxation und fällt nach Angaben seines Klubs zwei Monate aus. Marchisio, der erstmals nach einem Kreuzbandriss wieder zum Aufgebot gehörte, reiste am Montag wegen anhaltender Knieprobleme ab.

Nationalcoach Giampiero Ventura berief für Barzagli Davide Astori vom AC Florenz und wenig später zudem noch Armando Izzo (FC Genua) in den Kader. Für Marchisio nominierte der 68-Jährige Roberto Gagliardini von Atalanta Bergamo nach.

Italien tritt am Samstag zum WM-Qualifikationsspiel in Liechtenstein an. Drei Tage später steht in Mailand das Länderspiel gegen Weltmeister Deutschland auf dem Programm.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr