Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Italiens Serie B führt Grüne Karte für Fair Play ein

Fußball Italiens Serie B führt Grüne Karte für Fair Play ein

Die zweithöchste Fußball-Liga Italiens führt zur Förderung der Fairness auf dem Spielfeld die sogenannte "Grüne Karte" ein. Spieler in der Serie B, die einem Gegenspieler zur Hilfe eilen, den Schiedsrichter unterstützen oder eine falsche Entscheidung des Unparteiischen trotz eigener Nachteile korrigieren, sollen damit belohnt werden.

Voriger Artikel
Bayern-Ersatzkeeper Ulreich erleidet Zerrung der Syndesmose
Nächster Artikel
BVB-Flop Immobile kehrt nach Turin zurück

Italiens Serie B führt Grüne Karte für Fair Play ein

Quelle: GIUSEPPE CACACE / SID-IMAGES

Köln. Die "Grüne Karte" soll erstmals am Freitag im Spiel Spezia Calcio gegen AS Bari eingesetzt werden. "Die Grüne Karte hat zwar nur einen symbolischen Wert, sie ist jedoch ein wichtiges Signal für den italienischen Fußball. Wir wollen nicht normale, sondern beispielhafte Verhaltensweisen belohnen", sagte der Präsident der Serie B, Andrea Abodi. Die Grüne Karte wurde bereits im Jugendbereich in Italien getestet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr