Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Jahresabschluss der DFB-Frauen in Kroatien

Fußball Jahresabschluss der DFB-Frauen in Kroatien

Zum Abschluss des EM-Jahres wollen sich die deutschen Fußballerinnen mit dem fünften Sieg im fünften WM-Qualifikationsspiel verabschieden. In Osijek treffen die Europameisterinnen am Mittwoch (15.00 Uhr/ZDF) als souveräner Tabellenführer (32:0 Tore) der Gruppe 1 auf das sieglose Schlusslicht Kroatien.

Voriger Artikel
Ferienfreizeiten gehen ins dritte Jahrzehnt
Nächster Artikel
Real gegen Galatasaray ohne Superstar Ronaldo

Jahresabschluss der DFB-Frauen in Kroatien

Quelle: PIXATHLON

Esseg. Das Hinspiel vor rund einem Monat in Frankfurt/Main hatte die Auswahl von Bundestrainerin Silvia Neid mit 4:0 für sich entschieden.

"Unser Ziel ist es, mit hoher Konzentration in diese letzte Begegnung des Jahres zu gehen und noch einmal alles abzurufen", sagte Neid, die nach den Verletzungen der EM-Stammkräfte Lena Goeßling, Lena Lotzen und Jennifer Cramer nun auch auf Rückkehrerin Linda Bresonik (Wadenzerrung) verzichten muss. Im Tor vertritt Almuth Schult weiterhin Nadine Angerer, da Europas Fußballerin des Jahres angesichts der bislang reibungslosen Qualifikation nicht aus Australien anreisen musste.

Die Anlaufschwierigkeiten, die die DFB-Frauen im Hinspiel Ende Oktober (4:0) wie auch jüngst in der Slowakei gezeigt hatten, sollen gegen die Nummer 63 der Welt abgestellt werden. "Deshalb brauchen wir einen guten ersten Ballkontakt, Präzision und das Timing zwischen Abspiel und dem Fordern des Balles muss stimmen", forderte Neid, die ihre Mannschaft erst im kommenden März zum Algarve Cup wieder um sich versammelt.

© 2013 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr