Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Jürgen Klopp: "Mir fehlen die Worte"

Fußball Jürgen Klopp: "Mir fehlen die Worte"

Frage: "Herr Klopp, Ihre Mannschaft hat eine außergewöhnliche Leistung gezeigt und steht im Europa-League-Finale.Jürgen Klopp (Teammanager FC Liverpool): "Ich bin kein Engländer, mein Englisch ist nicht so überragend, deshalb fehlen mir die Worte für diese Leistung.

Voriger Artikel
Klopp: "Brillantes Spiel meiner Mannschaft"
Nächster Artikel
Emre Can: "Ich will mit einem Titel nach Frankreich"

Jürgen Klopp: "Mir fehlen die Worte"

Quelle: OLI SCARFF / SID-IMAGES

Liverpool. die Worte für diese Leistung. Vielleicht fallen euch Journalisten welche ein. Das ist ja Euer Job. Es war großartig und toll, ein Teil davon zu sein. Ich empfinde riesige Glücksgefühle. Ich bin stolz, was die Jungs abgebrannt haben."

Frage: "Es gab wie schon vor dem Rückspiel gegen Dortmund ein Spalier der Fans für den Mannschaftsbus. Die bengalischen Feuer brannten."

Klopp: "Das war unglaublich. Es waren ein bisschen viele bengalische Feuer. Wir haben überhaupt nichts mehr gesehen. Vielleicht lassen sie das beim nächsten Mal besser." (lacht)

Frage: "Waren Sie selbst überrascht vom Selbstbewusstsein Ihrer Spieler?"

Klopp: "Es war stark. Was für ein Spiel! Welch eine Power! Dazu wunderbare Tore. Was will man mehr?"

Frage: "Sie haben nach dem Abpfiff wild gejubelt und die Fans angestachelt. Sie haben Sie mit Sprechchören gefeiert. Was bedeutet Ihnen das?"

Klopp: "Es war schön für den Moment. Aber niemand muss hier meinen Namen singen. Ich liebe Fußball, weil ich Teil einer Mannschaft sein darf. Es war toll, und es brach einfach aus mir heraus. Vielleicht kann ich damit aufhören, wenn ich 50 bin..."

Frage: "Sie haben angekündigt, während Ihrer Amtszeit in Liverpool Titel zu gewinnen. Jetzt kann es damit sehr schnell gehen..."

Klopp: "Das wäre wunderbar. Wir sind im zweiten Finale. Das ist großartig, außergewöhnlich, aber nur, weil die Spieler so gut arbeiten. Das sind großartige Wettkämpfer. Jetzt wollen wir alles!"

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr