Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Juve-Coach schont Khedira für das Bayern-Duell

Fußball Juve-Coach schont Khedira für das Bayern-Duell

Trainer Massimiliano Allegri vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin wird Fußball-Weltmeister Sami Khedira im Punktspiel am Freitag in der Serie A beim FC Bologna nicht einsetzen.

Voriger Artikel
Bell verletzt: Mainz mit Abwehrsorgen gegen Hoffenheim
Nächster Artikel
Nach Alkoholfahrt: Effenberg akzeptiert Strafbefehl

Juve-Coach schont Khedira für das Bayern-Duell

Quelle: Pierpaolo Piciucco / PIXATHLON/SID-IMAGES

Turin. Der Coach will Khedira in Hinblick auf das Champions-League-Duell gegen Bayern München in der kommenden Woche schonen.

Er müsse Khedira nach seinen Verletzungen mit Vernunft einsetzen, sagte Allegri. "Es wäre verrückt zu denken, dass er 50 Spiele in der Saison spielen kann", äußerte der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bologna. "Wir können vor dem Match gegen Bayern keine Risiken eingehen", betonte der Coach.

Der 28-jährige Khedira war nach einer Adduktorenverletzung am vergangenen Samstag gegen SSC Neapel erstmals wieder zum Einsatz gekommen und hatte mit seinen Leistungen zum 1:0-Sieg der Bianconeri beigetragen. Neben Khedira wird Allegri gegen die Bayern in Turin weitere Spieler einsetzen können, die zuletzt verletzungsbedingt ausgefallen waren, darunter den früheren Bayern-Stürmer Mario Mandzukic (29).

Der Kroate, der von 2012 bis 2014 für die Münchner spielte, hatte im Halbfinal-Hinspiel des italienischen Fußball-Pokals gegen Inter Mailand (3:0) eine Oberschenkelverletzung erlitten. Auch Innenverteidiger Giorgio Chiellini, der an einer Wadenzerrung laboriert, wird wahrscheinlich gegen die Münchner zum Einsatz kommen, ließ Allegri durchblicken.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr