Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Juve wegen rassistischer Gesänge der Fans bestraft

Fußball Juve wegen rassistischer Gesänge der Fans bestraft

Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin ist wegen rassistischer Gesänge seiner Fans beim Serie-A-Spiel gegen US Palermo (4:0) am Sonntag zu einem Geisterspiel und zur Zahlung einer Geldstrafe von 15.000 Euro verurteilt worden.

Voriger Artikel
"Letzte Chance": Zambrano fordert Eintracht-Sieg gegen Mainz
Nächster Artikel
Löw über Schweinsteiger: "Habe immer noch Hoffnung"

Juve wegen rassistischer Gesänge der Fans bestraft

Quelle: MARCO BERTORELLO / SID-IMAGES/AFP

Turin. Der Ausschluss der Fans wird allerdings zunächst nicht vollzogen, sondern die Bestrafung zur Bewährung ausgesetzt.

Da Juve in dieser Saison noch nicht negativ aufgefallen war, wird das Heimspiel gegen Lazio Rom am Mittwoch nicht unter Ausschluss der Juve-Fans ausgetragen. Sollte es jedoch erneut zu rassistischen Vorkommnissen kommen, muss die alte Dame ein Heimspiel unter Ausschluss der Zuschauer austragen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr