Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Juventus: Khedira erneut in der Kritik

Fußball Juventus: Khedira erneut in der Kritik

Fußball-Weltmeister Sami Khedira ist bei den italienischen Medien erneut ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. "Zögerlich! Khedira scheint sich von seiner letzten Verletzung nicht erholt zu haben", schrieb die Gazzetta dello Sport nach dem 2:0 (0:0)-Erfolg des italienischen Meisters und Tabellenführers Juventus Turin gegen Inter Mailand.

Voriger Artikel
Van Gaals "Schwalbe" erheitert England: "Zum Schreien komisch"
Nächster Artikel
Effenberg kontert Rangnick-Kritik: Statistiken sprechen "deutlich eine andere Sprache"

Juventus: Khedira erneut in der Kritik

Quelle: firo Sportphoto/aldo liverani / FIRO/SID-IMAGES

Turin. Bereits nach dem 2:2 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Bayern München am vergangenen Dienstag hatte Mittelfeldspieler Khedira vernichtenden Kritiken hinnehmen müssen. Gegen Mailand erhielt der 28-Jährige in der Gazzetta die schlechteste Noten aller Juve-Spieler. Khedira war in der 77. Minute durch Stefano Sturaro ersetzt worden.

"Khedira steigert sich nur etwas in der zweiten Halbzeit, als die Leistungen seines Gegenspielers Geoffrey Kondogbia eklatant nachließen", kommentierte Corriere dello Sport und La Repubblica urteilte: "Er wirkte völlig verunsichert und stand im Schatten von Kondogbias Muskeln." Leonardo Bonucci (47.) und Alvaro Morata (84., Foulelfmeter) erzielten die Treffer der Turiner.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Empfang der Olympioniken am Flughafen Langenhagen

Strahlende Gesichter am Flughafen Langenhagen: Die Olympioniken Sabrina Hering, Kai Häffner und Ruth Sophia Spelmeyer sind am Dienstagabend in Hannover angekommen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. August 2016 - Norbert Fettback in Allgemein

Spaß schlägt Ehrgeiz Nun ist nicht unbedingt gesagt, dass die Marathonrennen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für einen Laufboom hierzulande sorgen.

mehr