Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Juventus-Star Khedira im Spitzenspiel gegen Neapel im Kader

Fußball Juventus-Star Khedira im Spitzenspiel gegen Neapel im Kader

Fußball-Weltmeister Sami Khedira (28) von Juventus Turin steht nach überstandener Adduktorenverletzung im Kader des italienischen Rekordmeisters für das Spitzenspiel der Serie A gegen den Tabellenführer SSC Neapel am Samstag (20.45 Uhr).

Voriger Artikel
Hocke: "Überlassen unsere Interessen nicht der Liga"
Nächster Artikel
Allofs vor Ingolstadt-Spiel: "Ganz anders präsentieren"

Juventus-Star Khedira verpasst Spitzenspiel gegen Neapel

Quelle: MARCO BERTORELLO / SID-IMAGES

Turin. Das teilte Juve am Freitagabend mit.

Der Nationalspieler hatte zuletzt unter Aufsicht des DFB-Mannschaftsarztes Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt trainiert und es dadurch geschafft, für die wichtige Partie im Kampf um den Titel doch noch rechtzeitig fit zu werden. Ob er auch in der Startelf stehen wird, ließ Trainer Massimiliano Allegri offen. Juventus hat zwei Punkte Rückstand auf Neapel.

Damit steht Khedira seinem Team auch im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München (23. Februar) zur Verfügung. Khedira hatte sich am 31. Januar verletzt. Der im vergangenen Sommer ablösefrei von Real Madrid nach Turin gewechselte Mittelfeldspieler laborierte in dieser Saison schon mehrmals an diversen Muskelverletzungen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr