Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Juventus in München ohne Dybala und Marchisio - Mandzukic angeschlagen

Fußball Juventus in München ohne Dybala und Marchisio - Mandzukic angeschlagen

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin muss im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Bayern München am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) auf Paulo Dybala und Claudio Marchisio verzichten.

Voriger Artikel
Knorpelschaden: Saisonaus für HSV-Angreifer Drmic
Nächster Artikel
Darmstadt-Boss Fritsch klagt Schiedsrichter an: "Geht hier nicht um Rumheulerei"

Juventus in München wohl ohne Marchisio - Mandzukic angeschlagen

Quelle: MARCO BERTORELLO / SID-IMAGES

München. Stürmer Dybala klagte nach dem Training am Montag über Beschwerden und hat sich eine Muskelverletzung im linken Unterschenkel zugezogen. Marchisio erlitt am Montag einen Muskelfaserriss in der linken Wade.

Während der Argentinier Dybala (22) wohl nur wenige Tage ausfällt, wird der italienische Nationalspieler Marchisio (30) laut Juventus drei Wochen fehlen. Trainer Massimiliano Allegri muss überdies noch immer auf die Abwehrspieler Giorgio Chiellini und Martín Cáceres verzichten. Außerdem ist Mario Mandzukic leicht angeschlagen, der frühere Bayern-Angreifer nahm aber am Dienstag am Abschlusstraining in Turin teil.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr