Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
KNVB will Vetorecht bei Klubverkäufen

Fußball KNVB will Vetorecht bei Klubverkäufen

Der niederländische Fußball-Verband KNVB will in besonderen Fällen einen Verkauf von Profiklubs verhindern. Deshalb soll das neue Lizenzsystem, das im Sommer in Kraft treten soll, ein Vetorecht enthalten.

Voriger Artikel
42 Millionen Euro: Atleticos Martinez wechselt für Rekordsumme nach China
Nächster Artikel
RP: Bayer gegen Bundesligaspiele zu Weihnachten

KNVB will Vetorecht bei Klubverkäufen

Quelle: KNVB

Hilversum. Das erklärte KNVB-Generaldirektor Bert van Oostveen am Dienstagabend in der TV-Sendung "Brandpunt".

Anlass sind die finanziellen Probleme des Ehrendivisionär ADO Den Haag. Der neue chinesische Eigentümer Wang Hui (Vansen United) hat, trotz Zusage, die im Sommer versprochenen 3,7 Millionen Euro immer noch nicht überwiesen. Dadurch kann der Verein zum Monatsende die Gehälter nicht mehr zahlen und kommt unter KNVB-Finanzaufsicht. Dem Verein droht zudem die Insolvenz.

Bisher kann der KNVB einen neuen Eigentümer erst nach dem Kauf überprüfen. Van Oostveen will, dass ein Kaufinteressent vor der Vertragsunterzeichnung überprüft wird. "Die Lizenzkommission muss sagen können, sorry diesen Herr oder diese Dame halten wir für finanziell nicht vertrauenswürdig", sagte van Oostveen. In Zukunft soll der Eigentümer auch nicht mehr in Personalunion Direktor sein können.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr