Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
KSC blamiert sich in Reutlingen

Fußball KSC blamiert sich in Reutlingen

Der Karlsruher SC hat sich nach seinem verpatzten Ligastart auch noch im DFB-Pokal blamiert. Der Zweitligist, im Mai erst in der Relegation zur Bundesliga gescheitert, schied beim fünftklassigen SSV Reutlingen am Ende zu acht mit einem 1:3 (0:2) sensationell aus.

Voriger Artikel
VfB Stuttgart muss in Kiel lange zittern
Nächster Artikel
Podolski gewinnt Supercup mit Galatasaray

KSC blamiert sich in Reutlingen

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Reutlingen. Der Außenseiter steht dagegen erstmals seit 2003 in der zweiten Runde.

Der KSC wollte seine zwei Niederlagen zum Saisonauftakt vergessen lassen, stellte sich aber gleich mehrmals selbst ein Bein - im wahrsten Sinne. Zunächst foulte Manuel Gulde seinen in den Strafraum ziehenden Gegenspieler, dafür sah er Rot. Danach war es Gaetan Krebs, der unnötig Daniel Schachtschneider zu Fall brachte. Am Ende foulte Jannik Dehm, der ebenfalls Rot sah. Dreimal verwandelte Giuseppe Ricciardi (13./33./90.+1) vom Elfmeterpunkt sicher.

Kurz nach der Pause war es noch schlimmer gekommen: Der KSC dezimierte sich weiter. Daniel Gordon ließ sich nach einem harten Zweikampf mit Schachtschneider zu einem Tritt auf dessen Wade hinreißen - Trainer Markus Kauczinski regte sich über die berechtigte Rote Karte dermaßen auf, dass er auf die Tribüne geschickt wurde. Dennis Kempe (63.) traf danach noch zum Anschlusstreffer.

Offensiv hatte der Zweitligist seine besten Phasen vor 8166 Zuschauern im Stadion an der Kreuzeiche kurz vor und kurz nach der Pause. Einmal musste Reutlingen auf der Linie klären (45.+3), dann schoss der eingewechselte Neuzugang Erwin Hoffer (46.) freistehend den SSV-Torhüter Denis Grgic an.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die "Recken" gegen THW Kiel

Die "Recken" schlagen im DHB-Achtelfinale THW-Kiel mit 24:22.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
18. Oktober 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 642 27 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 420 21 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 366 23 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhmoden Burgwedel 211 21 5. Meier Sabine 1966 S [...]

mehr