Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
KSC feiert erlösenden ersten Sieg

Fußball KSC feiert erlösenden ersten Sieg

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat den erlösenden ersten Sieg eingefahren. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart gewann der Beinahe-Aufsteiger der vergangenen Saison verdient mit 2:1 (1:1) beim weiter sieglosen FSV Franfkurt.

Voriger Artikel
Sandhausen düpiert Bundesliga-Absteiger Paderborn
Nächster Artikel
Osnabrück: Niederlage auch in der Liga

KSC feiert erlösenden ersten Sieg

Quelle: Renate Feil/M.i.S. / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Frankfurt/Main. Verloren haben die Badener dagegen das Rennen um Torjäger Rouwen Hennings, dessen Wechsel zum englischen Zweitligisten FC Burnley kurz vor Anpfiff bekannt geworden war.

Für Hennings stürmte Erwin Hoffer und führte sich gleich glänzend ein: Der Neuzugang erzielte zunächst den Ausgleich (15.) und hatte dann großen Anteil am entscheidenden Eigentor von Joan Oumari (48.). Besar Halimi (1.) hatte die Hessen schon nach 24 Sekunden in Führung gebracht, ehe der zuletzt auch im Pokal gegen den fünftklassigen SSV Reutlingen unterlegene KSC noch aufdrehte. Frankfurts Alexander Bittroff sah nach einer Tätlichkeit (88.) die Rote Karte.

Am Bornheimer Hang hatte das Spiel noch gar nicht richtig begonnen, da lag der Ball schon im Tor: Neuzugang Halimi erzielte per Dropkick aus 15 Metern das erste Saisontor des FSV. Der KSC kam nach schwachem Beginn erst nach Hoffers Ausgleich in die Partie, erspielte sich bis zur Pause aber ein klares Chancenplus. Kurz nach dem Seitenwechsel dann die kuriose Entscheidung: FSV-Torhüter Andre Weis wollte den Ball vor Hoffer klären, schoss aber den eigenen Mitspieler Oumari an - der Abpraller landete im hohen Bogen im eigenen Kasten.

Ersr gar nicht mit von der Partie war Torjäger Hennings. Eine Stunde vor Anpfiff war der Transfer des 27-Jährigen auf die Insel bekannt geworden, als Ablöse für den Zweitliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison sind 2,5 Milionen Euro im Gespräch. "Wir haben nicht vor, das Geld sofort zu reinvestieren. Wir wollen unsere Verbindlichkeiten abbauen", sagte Sportdirektor Jens Todt.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr