Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Kaiserslautern suspendiert Stürmer Osawe

Fußball Kaiserslautern suspendiert Stürmer Osawe

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat seinen Stürmer Osayamen Osawe suspendiert. Wie der Verein dem kicker am Dienstag bestätigte, wird der 23 Jahre alte Engländer bis einschließlich zum Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig am kommenden Montag (17. Oktober) nicht am Spiel- und Trainingsbetrieb teilnehmen.

Voriger Artikel
Wolfsburg: Hecking kann auf Gomez-Einsatz hoffen
Nächster Artikel
Aufatmen in Köln: Modeste nicht schwer verletzt

Kaiserslautern suspendiert Stürmer Osawe

Quelle: firo Sportphoto / Christopher Neundorf / FIRO/SID

Kaiserslautern. Osawe hatte sich krank gemeldet und trotzdem einen privaten Ausflug unternommen.

"Jeder Spieler hat eine Verantwortung gegenüber dem Verein und der Mannschaft. Wer sich an Absprachen nicht hält, muss dafür die Konsequenzen tragen", sagte FCK-Trainer Tayfun Korkut dem kicker. Osawe hatte sich am vergangenen Donnerstag aufgrund einer Erkältung krank gemeldet und daher auch nicht am Testspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach (1:2) teilgenommen. Am Wochenende unternahm er dennoch einen Ausflug nach Paris.

Osawe erhält laut Sportdirektor Uwe Stöver zudem "eine empfindliche Geldstrafe für sein unprofessionelles Verhalten" und wird bis Montag mit der U23 trainieren.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr