Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Kann schnell gehen" - Kruse soll bei Werder am Mittwoch vorgestellt werden

Fußball "Kann schnell gehen" - Kruse soll bei Werder am Mittwoch vorgestellt werden

Eine Rückkehr des deutschen Nationalspielers Max Kruse zum Fußball-Bundesligisten Werder Bremen steht kurz bevor. Am Dienstagnachmittag absolvierte der 28-Jährige in einem Bremer Krankenhaus seinen Medizincheck, laut der Kreiszeitung Syke soll er am Mittwoch als Neuzugang vorgestellt werden.

Voriger Artikel
Nach Handbruch: Karius erfolgreich operiert
Nächster Artikel
Türkischer Fußball-Verband entlässt 94 Funktionäre und Schiedsrichter

"Kann schnell gehen" - Kruse soll bei Werder am Mittwoch vorgestellt werden

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Bremen. "Das kann schnell gehen, das wird sich nicht mehr ewig hinziehen", sagte Werder-Sportchef Frank Baumann.

Kruses Eskapaden in der vergangenen Saison waren dabei offensichtlich kein Hindernis. "Ganz Fußball-Deutschland kennt Max und weiß, welche Fähigkeiten er hat", sagte Baumann: "Wir kennen ihn auch als Menschen und Person, da habe ich keine Bedenken."

Kruse stand bereits von 2006 bis 2009 bei den Hanseaten unter Vertrag, kam jedoch in dieser Zeit nur zu einem Bundesliga-Einsatz. Über den Zweitligisten FC St. Pauli fand Kruse beim SC Freiburg in die erste Liga, eine weitere Station vor seinem Engagement in Wolfsburg war Borussia Mönchengladbach.

Derzeit wird noch über das Gehalt des 14-maligen Nationalspielers verhandelt. Von einem weitgehend perfekten Wechsel zu Galatasaray Istanbul hatte Kruse im Juli wegen der politischen Lage in der Türkei Abstand genommen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr