Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kantine besetzt: 100 Ajax-Fans eine Nacht im Gefängnis

Fußball Kantine besetzt: 100 Ajax-Fans eine Nacht im Gefängnis

100 Fans des niederländischen Fußball-Rekordmeisters Ajax Amsterdam müssen mindestens eine Nacht im Gefängnis verbringen. Die Mitglieder eines Ajax-Fanklubs hatten am Sonntagmorgen die Kantine des Trainingszentrums "De Toekomst"(die Zukunft) besetzt.

Voriger Artikel
Ibrahimovic bei PSG mit Doppelpack zum Klubrekord
Nächster Artikel
Dunga beruft Kaká für Auftakt der WM-Qualifikation nach

Kantine besetzt: 100 Ajax-Fans eine Nacht im Gefängnis

Quelle: Koen van Weel / SID IMAGES/AFP

Amsterdam. Nach einem Bericht der Tageszeitung "AD" weigerten sich die Fans, die Kantine zu verlassen. Daraufhin wurden sie von der Polizei festgenommen.

100 Fans wurden am späten Sonntag in ein Gefängnis gebracht, um dort die Nacht auf Montag zu verbringen. Ihnen wird Hausfriedensbruch, Stören der öffentlichen Ordnung und Ausübung von Gewalt vorgeworfen.

Mit ihrer Aktion wollten die Fans darauf aufmerksam machen, dass sie - trotz der Zusagen - immer noch kein neues Klubhaus haben. Das alte Gebäude neben dem Stadion ArenA war Anfang des Jahres in Flammen aufgegangen und vollständig ausgebrannt.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr