Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kapitalerhöhung: BVB hofft auf 114,4 Millionen Euro

Fußball Kapitalerhöhung: BVB hofft auf 114,4 Millionen Euro

Der deutsche Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat zwei neue Großaktionäre an Bord geholt und will über eine Kapitalerhöhung bis zu 114,4 Millionen Euro in die Unternehmenskasse spülen.

Voriger Artikel
Hertha zum Auftakt gegen Bremen ohne Baumjohann
Nächster Artikel
Klose will mit Lazio in die Europa League

Kapitalerhöhung: BVB hofft auf 114,4 Millionen Euro

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Dortmund. Dies gab der seit 2000 börsennotierte BVB am Donnerstag offiziell bekannt.

Zum bisherigen Großaktionär Evonik kommen nun Stadion-Namensgeber Signal Iduna und Ausrüster Puma hinzu. Die drei Gesellschaften haben sich per Erklärung verpflichtet, zusammen 17,6 der rund 24,5 Millionen auszugebenen Aktien zu einem Preis von 4,66 Euro pro Anteilsschein zu erwerben. Dies entspricht einem Wert von rund 82 Millionen Euro.

Evonik war bereits im Juli beim BVB eingestiegen und hatte sich für 27,2 Millionen Euro rund neun Prozent der BVB-Aktien gesichert. Dortmund will 40 Millionen Euro des Erlöses der Kapitalerhöhung für den Abbau von Verbindlichkeiten verwenden.

Signal Iduna und Borussia Dortmund gaben am Donnerstag zudem bekannt, das der Vertrag über die Namensrechte am Stadion um fünf weitere Jahre bis nunmehr zum 30. Juni 2026 verlängert worden sind.

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr