Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Karlsruher SC erhält neues Stadion: "Historischer Tag"

Fußball Karlsruher SC erhält neues Stadion: "Historischer Tag"

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat den Weg für einen Neubau des Wildparkstadions frei gemacht. Am Freitag unterzeichneten der Klub und die Stadt einen entsprechenden Vertrag.

Voriger Artikel
BVB: Rauball steht am Sonntag zur Wiederwahl
Nächster Artikel
ZDFinfo zeigt "Ost-Fußball im Ausverkauf"

Karlsruher SC erhält neues Stadion: "Historischer Tag"

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Karlsruhe. Bis 2020 soll die neue Arena mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauern fertig sein.

"Das ist ein historischer Tag in der 122-jährigen Geschichte unseres KSC. Wir haben ein überragendes Ergebnis erreicht", sagte Präsident Ingo Wellenreuther. Das Stadion werde "die sportliche und wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit" des ehemaligen Europapokal-Teilnehmers sichern.

Ab Anfang 2018 soll das Stadion beim laufenden Spielbetrieb umgebaut werden, mindestens 15.000 Plätze sollen immer zur Verfügung stehen. Alleinige Bauherrin ist die Stadt, der KSC wird später Pächter.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr