Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Karriereende mit 30: Hanebeck verlässt Jena

Fußball Karriereende mit 30: Hanebeck verlässt Jena

Patricia Hanebeck vom Frauenfußball-Bundesligisten FF USV Jena hat ihre Karriere mit sofortiger Wirkung beendet. Das teilte der Verein am Mittwoch mit. Die 30-Jährige aus Siegburg, die unter anderem für Duisburg, Hamburg, Köln und Potsdam spielte, will sich nach längerer Krankheitspause künftig auf die "berufliche Perspektive in ihrer Heimat konzentrieren", heißt es in der Klubmitteilung.

Voriger Artikel
Kruse bei Werder Bremen wieder im Mannschaftstraining
Nächster Artikel
Grindel sagt vor Sportausschuss zu WM 2006 aus

Karriereende mit 30: Hanebeck verlässt Jena

Quelle: JUERGEN SCHEERE / SCHEERE,JENA/SID

Jena. Erst im Juni hatte Hanebeck einen Zweijahresvertrag beim Tabellenachten der Frauen-Bundesliga unterschrieben. Hanebeck absolvierte insgesamt 215 Bundesliga-Spiele und schoss dabei 64 Tore. Mit Turbine Potsdam wurde die gelernte Versicherungskauffrau 2012 deutsche Meisterin.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr