Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Karriereende mit 30: Hanebeck verlässt Jena

Fußball Karriereende mit 30: Hanebeck verlässt Jena

Patricia Hanebeck vom Frauenfußball-Bundesligisten FF USV Jena hat ihre Karriere mit sofortiger Wirkung beendet. Das teilte der Verein am Mittwoch mit. Die 30-Jährige aus Siegburg, die unter anderem für Duisburg, Hamburg, Köln und Potsdam spielte, will sich nach längerer Krankheitspause künftig auf die "berufliche Perspektive in ihrer Heimat konzentrieren", heißt es in der Klubmitteilung.

Voriger Artikel
Kruse bei Werder Bremen wieder im Mannschaftstraining
Nächster Artikel
Grindel sagt vor Sportausschuss zu WM 2006 aus

Karriereende mit 30: Hanebeck verlässt Jena

Quelle: JUERGEN SCHEERE / SCHEERE,JENA/SID

Jena. Erst im Juni hatte Hanebeck einen Zweijahresvertrag beim Tabellenachten der Frauen-Bundesliga unterschrieben. Hanebeck absolvierte insgesamt 215 Bundesliga-Spiele und schoss dabei 64 Tore. Mit Turbine Potsdam wurde die gelernte Versicherungskauffrau 2012 deutsche Meisterin.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr