Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Katar feuert Fußball-Nationaltrainer

Fußball Katar feuert Fußball-Nationaltrainer

Katar, Gastgeber der Fußball-WM 2022, hat mitten in der Qualifikation zu den Titelkämpfen 2018 den Trainer gewechselt. Der Uruguayer Jose Daniel Carreno (53) muss nach Niederlagen im Iran (0:2) und gegen Usbekistan (0:1) gehen, beim kommenden Spiel in Südkorea (6. Oktober) könnte schon Carrenos Landsmann Jorge Fossati (63) auf der Bank sitzen.

Voriger Artikel
Gegen die "Roten Bullen": Köln wirbt für Energydrink auf Trikot
Nächster Artikel
Darmstadt will mit bewährten Tugenden in Augsburg bestehen

Katar feuert Fußball-Nationaltrainer

Quelle: ATTA KENARE / SID-IMAGES/AFP

Doha. Fossati war schon in den Jahren 2007 und 2008 Katars Nationaltrainer, betreut momentan den Landesmeister Al-Rayyan und wird am Samstag die Spitze des nationalen Verbandes treffen. "Noch hat niemand mir offiziell etwas angeboten, aber Katar ist für mich ein besonderes Land, und ich werde helfen, wenn ich kann", sagte Fossati.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
19. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Die Unterschiede hätten nicht größer sein können. Am Freitagabend waren Tausende von Läufern durch die Innenstadt von Hannover gerannt, beklatscht wiederum von Tausenden, die die Strecken säumten – mit der mondänen Oper als Fixpunkt.

mehr