Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Katars Unterlassungsklage gegen Zwanziger im Februar vor dem Landgericht

Fußball Katars Unterlassungsklage gegen Zwanziger im Februar vor dem Landgericht

Der anhaltende Streit zwischen dem Fußballverband Katars und dem ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger wird vor dem Landgericht in Düsseldorf verhandelt. Wie eine Gerichtssprecherin dem SID am Dienstag bestätigte, wurde der erste Verhandlungstermin für die Unterlassungsklage des WM-Gastgebers von 2022 auf den 2. Februar 2016 (10.30 Uhr) terminiert.

Voriger Artikel
Ex-Bundestrainer Klinsmann: Bayern wieder der Top-Favorit
Nächster Artikel
Nach Tod eines Journalisten: Aserbaidschans Regierung nimmt sechs Personen fest

Katars Unterlassungsklage gegen Zwanziger im Februar vor dem Landgericht

Quelle: MICHAEL BUHOLZER / STR / SID-IMAGES/AFP

Düsseldorf. Das persönliche Erscheinen Zwanzigers sei nicht angeordnet.

Hintergrund der Klage ist eine von Zwanziger nicht abgegebene Unterlassungserklärung, die Katars Verband bereits im Juni eingefordert hatte. Dabei geht es um Zwanzigers in verschiedenen Medien getroffene Aussage, Katar sei "ein Krebsgeschwür des Weltfußballs".

In einer früheren Mitteilung hatte die Botschaft Katars in Berlin Zwanzigers Äußerungen über Katar bereits als "nicht hinnehmbare Verleumdung und Herabwürdigung seiner Bürger und staatlichen Gemeinschaft beziehungsweise seiner Mitglieder" bezeichnet.

Als die Klage im Juli öffentlich wurde, gab sich Zwanziger bereits gelassen. "Sie sollen das tun, was sie nicht lassen können. Es reiht sich ein in die Fehleinschätzungen der Katarer, die wir seit Jahren verfolgen", sagte der 70-Jährige bei FAZ.net. Zwanziger war im Mai turnusgemäß aus dem Vorstand des Weltverbandes FIFA ausgeschieden und hält derzeit keine Funktion mehr als Fußballfunktionär.

Zwanziger hatte die Vergabe der WM 2022 an das Emirat stets kritisiert und dabei neben den Korruptionsvorwürfen auch die Menschenrechtsfrage in den Mittelpunkt seiner Bedenken gestellt. Katar muss sich seit einiger Zeit gegen Vorwürfe von Menschenrechtsorganisationen wehren, die weiterhin eine Ausbeutung von Gastarbeitern auf den Baustellen des Landes sehen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr