Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Katastrophal": Rummenigge kritisiert Länderspiel-Kalender

Fußball "Katastrophal": Rummenigge kritisiert Länderspiel-Kalender

Karl-Heinz Rummenigge hat angesichts der anstehenden Länderspielpause die Terminplanung des Fußball-Weltverbandes FIFA kritisiert. "Ich finde den ganzen Kalender mittlerweile katastrophal, weil er eine permanente Unterbrechung des Klubfußballs mit sich bringt", sagte der Vorstandsvorsitzende von Bayern München am Samstag nach dem 1:1 (1:1) des deutschen Rekordmeisters gegen 1899 Hoffenheim.

Voriger Artikel
Chelsea übernimmt Tabellenführung - ManCity daheim wieder nur 1:1
Nächster Artikel
Doppelpack des Tages: Mario Gomez (VfL Wolfsburg)

"Katastrophal": Rummenigge kritisiert Länderspiel-Kalender

Quelle: PIXATHLON/SID

München. "Es geht nicht um weniger Spiele, das weiß ich, so naiv bin ich auch nicht", ergänzte Rummenigge, "aber die FIFA wäre gut beraten, diesen ganzen Kalender mal aufzuräumen. Das wäre mein Wunsch." Durch die anstehenden Länderspiele wird die Bundesliga bereits zum dritten Mal in der Vorrunde unterbrochen.

Immer, "wenn man einen Rhythmus in der Bundesliga hat, dann gibt's schon wieder einen Unterbrecher", kritisierte Rummenigge. Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet während der aktuellen Länderspielpause ein WM-Qualifikationsspiel in San Marino (Freitag) und ein Spiel in Italien (15. November).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr