Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Katastrophale Nachricht": Leverkusens Tin Jedvaj schon wieder verletzt

Fußball "Katastrophale Nachricht": Leverkusens Tin Jedvaj schon wieder verletzt

Der kroatische Nationalspieler Tin Jedvaj wird beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen immer mehr zur tragischen Figur. Der 19-Jährige zog sich nach gerade erst überstandener langer Verletzungspause einen Muskel-Sehnenriss im linken Oberschenkel zu.

Voriger Artikel
5,9 Millionen Euro: DFB-Stiftungen weiter mit großem Engagement
Nächster Artikel
Champions-League-Prämien 2014/15: FC Bayern kassiert 50 Millionen Euro

"Katastrophale Nachricht": Leverkusens Tin Jedvaj schon wieder verletzt

Quelle: firo Sportphoto/Rhode / SID-IMAGES/FIRO

Leverkusen. Dies ergab eine am Donnerstag in der Mediaparkklinik Köln durchgeführte Kernspintomografie, wie Bayer offiziell mitteilte.

Im Januar hatte Jedvaj im Trainingslager der Leverkusener in Orlando/Florida einen Muskelfaserriss erlitten, im Juli wurde er von einer Einblutung am Oberschenkel wieder zurückgeworfen. Nach erneuter Genesung hatte der Stammspieler gerade erst im Bundesliga-Auswärtsspiel am vergangenen Samstag beim Hamburger SV sein Comeback gefeiert, als er in der 60. Minute eingewechselt worden war.

"Tin war auf dem Weg zurück in die Mannschaft. Die Verletzung ist eine katastrophale Nachricht für uns und die Mannschaft. Er hatte null Beschwerden, es kam wie aus dem Nichts", sagte Roger Schmidt, der nun sogar Schlimmes befürchtet: "Bei einem jungen Spieler, der sich dreimal an der gleichen Stelle verletzt, müssen wir die Karriere im Auge behalten."

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr