Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Krawalle vor dem Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Fußball Keine Krawalle vor dem Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Rund um das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV war es bis zum Samstagnachmittag zu keinen nennenswerten Ausschreitungen gekommen. Die Anreise beider Fanlager zum Weserstadion sei friedlich verlaufen, sagte Polizeisprecher Dirk Siemering in der Halbzeitpause der Partie.

Voriger Artikel
Schulter ausgekugelt: HSV-Stürmer Lasogga droht Pause
Nächster Artikel
Aufgedrehte 96er überrennen schläfrige Ingolstädter

Keine Krawalle vor dem Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Quelle: Henning Angerer / PIXATHLON/SID-IMAGES

Bremen. Kleinere Auseinandersetzungen hätten die Einsatzkräfte durch sofortiges Eingreifen unterbinden können.

Die Polizei hatte im Vorfeld ein konsequentes Durchgreifen gegen Störer angekündigt, nachdem im vergangenen Jahr allein bei der Deutschen Bahn durch Vandalismus von Fußball-Fans laut eigenen Angaben ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden war.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr