Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Keine Rückkehr zu den Bayern: Kahn bewirbt eigene Firma

Fußball Keine Rückkehr zu den Bayern: Kahn bewirbt eigene Firma

Keine Rückkehr zum FC Bayern, nicht einmal ein Job beim Karlsruher SC, dafür eine virale PR-Aktion für sein Unternehmen "Goalplay": Oliver Kahns groß angekündigte "neue große Aufgabe" und "Rückkehr zu den Wurzeln" hat sich als Werbe-Gag entpuppt.

Voriger Artikel
Rot-Weiß Erfurt bedankt sich bei Anwohnern mit Freikarten
Nächster Artikel
Frauen-CL: München und Wolfsburg vor Achtelfinal-Einzug

Keine Rückkehr zu den Bayern: Kahn bewirbt eigene Firma

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Köln. Seit Tagen hatte Kahn (47) via Twitter Spekulationen um ein Engagement im Profi-Fußball angeheizt, unter anderem, weil er sich vor dem Logo und im Outfit seines Ex-Klubs Bayern München zeigte.

Kahn aber geht es darum, mit seiner Firma "Goalplay" das Torwart-Spiel revolutionieren. "Wenn man sieht, wie Manuel Neuer die Torwartposition interpretiert, ist jedem klar, dass der Torspieler heutzutage nicht mehr nur im Strafraum steht", sagte Kahn in einem Video: "Deshalb ist er kein Torhüter mehr, sondern ein Torspieler. Wir nennen ihn Goalplayer."

Zu den Leistungen seiner Firma gehören sowohl physisches Training mit dem Einsatz High-Speed-Kameras als auch die mentale Stärkung des Spielers. Auch Torwarthandschuhe verkauft das Unternehmen. "Wir wollen den Goalplayer auf seiner Heldenreise begleiten", verkündete Kahn.

Der 86-malige Nationalspieler, Champions-League-Sieger von 2001 und Vize-Weltmeister von 2002, hatte 2008 seine Karriere beendet. Später absolvierte er ein Wirtschaftsstudium. Seit Jahren ist Kahn TV-Experte für das ZDF.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr