Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Keine Zwischenfälle beim Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Fußball Keine Zwischenfälle beim Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Rund um das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV ist es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen. "Für ein Derby ist es sehr ruhig verlaufen", sagte ein Sprecher der Polizei Bremen dem SID.

Voriger Artikel
Trapp setzt Höhenflug mit Paris fort
Nächster Artikel
FC-Trainer Stöger zählt Modeste an

Keine Zwischenfälle beim Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Quelle: firo/Sebastian El-Saqqa / FIRO/SID-IMAGES

Bremen. Lediglich auf dem Weg von und zum Hauptbahnhof sei "vereinzelt Pyrotechnik gezündet" worden, nach Aufforderung durch die Einsatzkräfte hätten die Fangruppen jedoch auch dies unterlassen.

Noch im vergangenen Jahr war allein bei der Deutschen Bahn durch Vandalismus von Fußball-Fans laut eigenen Angaben ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden. Das privatwirtschaftliche Unternehmen Metronom gab einen Materialschaden von 300.000 bis 500.000 Euro an. Die Polizei hatte deshalb im Vorfeld ein konsequentes Durchgreifen gegen Störer angekündigt.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Nicolas Kiefer bleibt Trainer an der Tennisbase

Bis Ende 2018 bleibt Ex-Tennisprofi Nicolas Kiefer Trainer an der Tennisbase, dem Leistungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV). Dort steht er dem Tennis-Nachwuchs beratend zur Seite.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr