Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Keine Zwischenfälle beim Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Fußball Keine Zwischenfälle beim Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Rund um das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV ist es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen. "Für ein Derby ist es sehr ruhig verlaufen", sagte ein Sprecher der Polizei Bremen dem SID.

Voriger Artikel
Trapp setzt Höhenflug mit Paris fort
Nächster Artikel
FC-Trainer Stöger zählt Modeste an

Keine Zwischenfälle beim Nordderby zwischen Bremen und Hamburg

Quelle: firo/Sebastian El-Saqqa / FIRO/SID-IMAGES

Bremen. Lediglich auf dem Weg von und zum Hauptbahnhof sei "vereinzelt Pyrotechnik gezündet" worden, nach Aufforderung durch die Einsatzkräfte hätten die Fangruppen jedoch auch dies unterlassen.

Noch im vergangenen Jahr war allein bei der Deutschen Bahn durch Vandalismus von Fußball-Fans laut eigenen Angaben ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden. Das privatwirtschaftliche Unternehmen Metronom gab einen Materialschaden von 300.000 bis 500.000 Euro an. Die Polizei hatte deshalb im Vorfeld ein konsequentes Durchgreifen gegen Störer angekündigt.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr