Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kenias Fußball-Spitze unter Betrugsvedacht

Fußball Kenias Fußball-Spitze unter Betrugsvedacht

Wegen mutmaßlicher Unterschlagung droht dem Führungstrio des kenianischen Fußball-Verbandes FKF ein Strafprozess. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft haben die polizeilichen Ermittler nach Abschluss ihrer Untersuchungen gegen Verbandspräsident Sam Nyamweya, Generalsekretär Michael Esakwa und Finanzchef Samson Cherop eine Anklage gegen die Funktionäre wegen gemeinschaftlichen Betrugs empfohlen.

Voriger Artikel
Höchstes spanisches Sportgericht lehnt Real-Einspruch gegen Pokalausschluss ab
Nächster Artikel
England-Fußball: Stoke City setzt Höhenflug fort

Kenias Fußball-Spitze unter Betrugsvedacht

Quelle: firo Sportphoto / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Nairobi. Insgesamt soll die FKF-Bosse umgerechnet rund 150.000 Euro in die eigene Taschen geleitet haben. Die Staatsanwaltschaft kündigte an, die vorgelegten Beweise vor der Entscheidung über eine Anklageerhebung zu prüfen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr