Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kennzeichen geklaut: Hoffenheimer Mannschaftsbus darf trotzdem fahren

Fußball Kennzeichen geklaut: Hoffenheimer Mannschaftsbus darf trotzdem fahren

Böse Überraschung für den Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim: In der Nacht vor dem DFB-Pokalspiel beim Konkurrenten 1. FC Köln am Mittwoch wurde das Nummernschild des Mannschaftsbuses der Kraichgauer geklaut.

Voriger Artikel
Höhenflug des 1. FC Köln: Schmadtke stört sich nicht an Meisterschalen
Nächster Artikel
Soziales Engagement in Äthiopien: BVB-Profi Subotic erklärt Beweggründe

Kennzeichen geklaut: Hoffenheimer Mannschaftsbus darf trotzdem fahren

Quelle: PIXATHLON/SID

Köln. Das Mobil hatte in Sinzig geparkt. "Stimmt, das Kennzeichen ist weg", twitterten die Hoffenheimer und bestätigen, dass der Bus nach Rücksprache mit der Polizei "dennoch mobil" bleibe.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr