Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kevin-Prince Boateng wechselt zu UD Las Palmas

Fußball Kevin-Prince Boateng wechselt zu UD Las Palmas

Ex-Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng hat einen neuen Verein gefunden. Der 29 Jahre alte Halbbruder von Fußball-Weltmeister Jerome Boateng unterschreibt beim spanischen Erstligisten UD Las Palmas einen Einjahresvertrag.

Voriger Artikel
Neuer Argentinien-Coach Bauza "optimistisch" für Messi-Comeback
Nächster Artikel
Boateng über DFB-Kapitänsamt: "Ich wäre bereit"

Kevin-Prince Boateng wechselt zu UD Las Palmas

Quelle: HZ / PIXATHLON/SID-IMAGES

Las Palmas. Dies verkündete der Klub am Montagabend auf seiner Homepage.

"Es handelt sich sicherlich um den wichtigsten ausländischen Spieler, der sich in den letzten Jahrzehnten dem Klub angeschlossen hat", heißt es in einer Pressemitteilung des Tabellenelften der abgelaufenen Saison. Am Dienstagabend soll der Deutsch-Ghanaer offiziell vorgestellt werden.

Boateng spielte in der Fußball-Bundesliga für Hertha BSC, Borussia Dortmund und Schalke 04. Dabei kam er auf 98 Einsätze und zehn Tore. Zuletzt stand er beim AC Mailand unter Vertrag, wo er bereits von 2010 bis 2013 spielte und die erfolgreichste Phase seiner Karriere erlebte. Für die Nationalmannschaft Ghanas lief Boateng 15 Mal auf und nahm an den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 teil.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr