Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Khedira festigt mit Juve Tabellenführung

Fußball Khedira festigt mit Juve Tabellenführung

Juventus Turin hat die Tabellenführung in der Serie A gefestigt. Der italienische Fußball-Rekordmeister gewann fünf Tage nach dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Bayern München (2:2) mit Weltmeister Sami Khedira gegen Inter Mailand mit 2:0 (0:0) und strebt mit 61 Punkten einer erfolgreichen Titelverteidigung entgegen.

Voriger Artikel
Iranischer Milliardär sichert sich 49,9 Prozent des FC Everton
Nächster Artikel
Blatter warnt Infantino und fühlt sich "befreit"

Khedira festigt mit Juve Tabellenführung

Quelle: MARCO BERTORELLO / SID-IMAGES

Empoli. Leonardo Bonucci (47.) und Alvaro Morata (84./Foulelfmeter) erzielten die Treffer der Turiner, bei denen Khedira in der 78. Minute ausgewechselt wurde. Verfolger SSC Neapel (57 Punkte) gastiert am Montag beim AC Florenz und kann den Rückstand auf Juve mit einem Sieg wieder auf einen Zähler verkürzen.

Antonio Rüdiger hat mit dem AS Rom unterdessen die Teilnahme an der Champions League weiter fest im Visier. Das Team um den Ex-Stuttgarter kam beim FC Empoli zu einem 3:1 (2:1)-Erfolg. Der Hauptstadt-Klub verbesserte sich auf Platz drei der Serie A.

"Spalletti (Trainer Luciano Spalletti, d.Red) schaltet den sechsten Gang ein und AS Rom segelt auf Champions-League-Kurs", kommentierte die Gazzetta dello Sport. "Spalletti hat eine ziellose Bande in ein Heer umgewandelt, das seit einem Monat nur Siege feiert: 18 Punkte und 18 Treffer in den letzten sechs Spielen", lobte die römische Tageszeitung La Repubblica.

Der ehemalige Stuttgarter Innenverteidiger Rüdiger spielte 90 Minuten lang durch und überzeugte. "Auf dem Spielfeld lässt er sich sehen", lobte die Gazzetta. "Rüdiger ist immer mehr ein entscheidendes Element in Spallettis Team", kommentierte Tuttosport.

Stephan El Shaarawy (5. und 74.) und Miralem Pjanic (27.) erzielten die Treffer der Gäste. Ein Eigentor von Ervin Zukanovic (22.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt.

Der frühere Schalker und Dortmunder Kevin-Prince Boateng wurde beim AC Mailand in der 69. Minute eingewechselt und half dabei, den 1:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Turin zu sichern. Luca Antonelli erzielte das Tor des Tages (45.). Der ehemalige Bundesliga-Profi Boateng spielte allerdings schwach. "Boateng ist zu lahm", kritisierte La Repubblica.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr