Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Khedira und Juve verteidigen Tabellenführung, Rüdiger feiert Comeback

Fußball Khedira und Juve verteidigen Tabellenführung, Rüdiger feiert Comeback

Weltmeister Sami Khedira hat mit dem italienischen Fußballmeister Juventus Turin die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Juve besiegte am zehnten Spieltag Sampdoria Genua 4:1 (2:0) und hat nun 24 Punkte auf dem Konto.

Voriger Artikel
England: Mourinho schlägt Guardiola im Ligapokal
Nächster Artikel
2:1 gegen Hoffenheim: Modeste führt Köln ins Achtelfinale

Khedira und Juve verteidigen Tabellenführung, Rüdiger feiert Comeback

Quelle: GIORGIO PEROTTINO / SID-IMAGES/PIXATHLON

Turin. Nationalspieler Antonio Rüdiger feierte beim 3:1 (0:1)-Sieg des AS Rom bei Sassuolo Calcio nach schwerer Knieverletzung sein Comeback.

Die Hauptstädter, bei denen Edin Dzeko (57., 76., Elfmeter) und Radja Nainggolan (78.) den Führungstreffer der Gäste durch Paolo Cannavaro (12.) drehten, bleiben mit 22 Punkten Zweiter. Rüdiger saß nach seinem in der EM-Vorbereitung erlittenen Kreuzbandriss im Juni erstmals wieder auf der Bank und wurde in der 79. Minute eingewechselt.

Für Juventus trafen Mario Mandzukic (5.), Giorgio Chiellini (9., 87.) und Miralem Pjani? (65.). Patrik Schick (57.) erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Genua. Khedira spielte das gesamte Spiel durch.

Das Spiel zwischen Delfino Pescara und Atalanta Bergamo (0:1) wurde wegen eines schweren Erdstoßes zwischenzeitlich unterbrochen. Das Beben der Stärke 6,2 auf der Richterskala löste im Stadion Adriatico Panik unter den Fans aus. Die Partie wurde nach einigen Minuten beim Stand von 0:0 wieder aufgenommen.

Das Erdbeben erreichte auch die Hauptstadt, wo im Olympiastadion Miroslav Kloses Ex-Klub Lazio Rom gegen Cagliari Calcio (4:1) spielte. Bei einem schweren Erdbeben in Mittelitalien waren am 24. August 298 Menschen ums Leben gekommen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr