Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kickers Offenbach stellt erneut Insolvenzantrag

Fußball Kickers Offenbach stellt erneut Insolvenzantrag

Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach hat nach 2013 erneut einen Insolvenzantrag gestellt. Der frühere Bundesligist führt als Gründe für den Schritt eine drohende Zahlungsunfähigkeit sowie eine drohende Überschuldung der GmbH an.

Voriger Artikel
Bremen weiter mit Skripnik - Baumann: "Bestmöglicher Trainer für Werder"
Nächster Artikel
Berlusconi will bei Milan aussteigen

Kickers Offenbach stellt erneut Insolvenzantrag

Quelle: SID/SID-IMAGES

Offenbach. Nach vorläufigen Berechnungen werde für das am 30. Juni endende Geschäftsjahr 2015/16 ein finanzielles Minus von circa 1,1 Millionen Euro stehen, hieß es in einer Mitteilung.

Die zahlreichen Maßnahmen des seit Ende November 2015 amtierenden Präsidenten Helmut Spahn hätten die wirtschaftliche Situation verbessert, aber nicht ausgereicht. "Der Insolvenzantrag ist sicherlich kein leichter Schritt. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass uns diesmal ein echter Neuanfang gelingt", sagte OFC-Geschäftsführer Remo Kutz. Offenbach möchte während des Insolvenzverfahrens den Spielbetrieb in der kommenden Saison fortführen.

Schon 2013 nach dem Zwangsabstieg aus der 3. Liga hatten die Kickers ein Insolvenzverfahren durchlaufen müssen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr