Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Klinsmann über "MV": "Er schenkte den jungen Leuten Vertrauen"

Fußball Klinsmann über "MV": "Er schenkte den jungen Leuten Vertrauen"

Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat den am Montag im Alter von 82 Jahren verstorbenen DFB-Ehrenpräsidenten Gerhard Mayer-Vorfelder vor allem für dessen Fähigkeit geschätzt, auch ungewöhnliche Wege zu gehen.

Voriger Artikel
Huntelaar vorzeitig aus Schalke-Training ausgestiegen - Verein gibt Entwarnung
Nächster Artikel
Manager Eichin prophezeit "ganz harte Saison" für Werder

Klinsmann über "MV": "Er schenkte den jungen Leuten Vertrauen"

Quelle: SID IMAGES/FIRO

Stuttgart. "MV schaute nie, woher der Wind wehte ? manchmal war er im Gegenwind sogar besonders gut", schrieb der US-Nationalcoach in einem Beitrag für Bild: "Und: Er schenkte den jungen Leuten Vertrauen."

So habe der damalige DFB-Chef seine Entscheidung als Bundestrainer, in Urs Siegenthaler einen Scout aus der Schweiz und Konditionstrainer aus den USA zu verpflichten, mitgetragen. Klinsmann: "Er musste sich gewiss einiges anhören beim DFB in meiner Anfangszeit. Natürlich hat er mal gefragt: 'Jürgen, muss das sein?'"

Aber dann habe er sich mit den Konditionstrainern und dem Scout an einen Tisch gesetzt und diese ausgefragt. "Und sagte dann zu mir: 'Alles klar, tut mir leid, dass ich gezweifelt habe. Die Leute sind absolut top.'"

Mayer-Vorfelder sei für Klinsmann mehr als nur "mein VfB- und DFB-Präsident" gewesen: "2005 tauchte er acht Wochen nach dem Tod meines Vaters in der Familien-Bäckerei in Botnang auf, trank einen Kaffee bei meiner Mutter: 'Frau Klinsmann ? wie geht es?' Als ich mich dafür bedankt habe, hat er gesagt: 'Warum? Das habe ich doch versprochen.'" Klinsmann, der seine Weltkarriere als Profi einst beim VfB unter Klub-Präsident Mayer-Vorfelder startete, weiter: "Ich bin unendlich dankbar, dass er die WM in Brasilien noch erleben konnte."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr