Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Klopp-Debüt mit Nullnummer - Schweinsteiger siegt mit ManUnited

Fußball Klopp-Debüt mit Nullnummer - Schweinsteiger siegt mit ManUnited

Jürgen Klopp ist in sein Abenteuer Premier League mit einer glanzlosen Nullnummer gestartet. Der ehemalige Dortmunder Meistermacher musste sich bei seinem Debüt als Teammanager des FC Liverpool bei Tottenham Hotspur nach kampfbetonten 90 Minuten mit einem 0:0 begnügen.

Voriger Artikel
Lemke zu Korruptions-Vorwürfen: "Kann mir das nicht vorstellen"
Nächster Artikel
Medien: WM-Endspiel-Tickets für Schweizer Juristen

Nullnummer bei Klopp-Debüt

Quelle: Nigel Cooke / / SID-IMAGES/PIXATHLON

London. "Der Druck war enorm groß. Für den Moment bin ich zufrieden. Das war ein guter erster Schritt", sagte der 48-Jährige nach seinem Einstand auf der Bank des ehemaligen englischen Rekordmeisters. Mit 13 Punkten stecken die Reds nach neun Spielen allerdings im Tabellenmittelfeld fest. "Wir müssen uns jetzt weiter verbessern. Die Mannschaft will zeigen, dass sie den Kloppschen Weg gehen möchte", sagte Klopp. Tottenham hat trotz des achten Spiels in Folge ohne Niederlage auch nur einen Zähler mehr auf dem Konto.

Liverpools Rückstand auf Spitzenreiter Manchester City (21 Punkte) beträgt bereits acht Zähler. City kam nach einem Dreierpack von Raheem Sterling (7., 29. und 45.+3) zu einem 5:1 (4:1) gegen AFC Bournemouth. Wilfried Bony (11. und 89.) traf doppelt, Glenn Murray (23.) sorgte für das Ehrentor der Gäste.

Der FC Arsenal (19), am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) Gegner von Bayern München in der Champions League, festigte dank des starken Mesut Özil mit einem 3:0 (0:0) beim FC Watford Platz zwei. Weltmeister Özil bereitete die Treffer von Alexis Sanchez (62.) und des kurz zuvor eingewechselten Olivier Giroud (68.) vor. Aaron Ramsey (74.) sorgte für die Entscheidung. Per Mertesacker spielte durch, Özil wurde in der 81. Minute ausgewechselt.

Mit Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger in der Startelf kam Manchester United beim FC Everton zu einem souveränen 3:0 (2:0)-Erfolg und bleibt mit 19 Punkten am Stadtrivalen dran. Morgan Schneiderlin (18.), Ander Herrera (22.) und Wayne Rooney (62.) erzielten die Tore des englischen Rekordmeisters, bei dem Weltmeister Schweinsteiger in der 73. Minute ausgewechselt wurde.

Der schleppend in die Saison gestartete Meister FC Chelsea (11) kam nach einem Treffer von Diego Costa (34.) und einem Eigentor von Alan Hutton (54.) zu einem 2:0 (1:0) gegen Aston Villa. Ex-Nationalspieler Robert Huth kam mit Leicester City beim FC Southampton nach 0:2-Rückstand zu einem 2:2 (0:2).

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr