Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Klopp begeistert: "Jetzt brennt Anfield"

Fußball Klopp begeistert: "Jetzt brennt Anfield"

Die Ausgangslage ist positiv, das Stadion wird kochen: Jürgen Klopp freut sich auf ein heißes Rückspiel seines FC Liverpool gegen seinen langjährigen Verein Borussia Dortmund in der Europa League.

Voriger Artikel
BVB: Tuchel kündigt Derby-Rotation an
Nächster Artikel
Liga-Boss Rauball macht Druck auf künftigen DFB-Chef Grindel

Klopp begeistert: "Jetzt brennt Anfield"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Dortmund. "Da ist richtig Pfeffer drin. Da geht die Post ab. Jetzt brennt Anfield", sagte der deutsche Teammanager der Reds nach dem 1:1 (1:0) im Viertelfinal-Hinspiel beim BVB am Donnerstagabend.

Nicht nur mit dem Ergebnis war Klopp zufrieden, auch der Empfang in Dortmund sagte dem Heimkehrer sehr zu. "Es war schön. Es muss ja keiner noch zehn Jahre danach sagen, was ich für ein toller Typ bin. Dieser leise, respektvolle Applaus - danke dafür, das war genau richtig und angemessen", sagte er: "Da muss keiner singen oder ausflippen."

BVB-Trainer Thomas Tuchel haderte mit dem phasenweise fahrigen Spiel seiner Mannschaft. "Wir grübeln ein bisschen, sind sehr selbstkritisch. Vielleicht haben wir doch ein paar Infos zu viel reingegeben. Wir waren zu verkopft", sagte Tuchel: "Ich hätte mir gewünscht, wir spielen es mit einem Lächeln auf den Lippen."

Das Rückspiel an der Liverpooler Anfield Road wird am Donnerstag (21.05 Uhr/Sport1 und Sky) ausgetragen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr