Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Klopp lobt BVB-Transferpolitik: "Mache mir keine Sorgen"

Fußball Klopp lobt BVB-Transferpolitik: "Mache mir keine Sorgen"

Der langjährige BVB-Cheftrainer Jürgen Klopp hat die bisherige Einkaufspolitik des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund gelobt. "Sie haben es in dieser Transferperiode geschafft, fast alle europäischen Top-Talente nach Dortmund zu holen", sagte der 49 Jahre alte Teammanager des FC Liverpool der Bild-Zeitung.

Voriger Artikel
Infantino: Schiedsrichterin bei der WM 2018
Nächster Artikel
Adlers HSV-Zukunft ab 2017 offen

Klopp lobt BVB-Transferpolitik: "Mache mir keine Sorgen"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Liverpool. Die Schwarz-Gelben haben sich für die kommende Saison bislang mit Marc Bartra (FC Barcelona), Sebastian Rode (Bayern München), Emre Mor (FC Nordsjaelland), Ousmane Dembélé (Stade Rennes), Mikel Merino (CA Osasuna) und Raphaël Guerreiro (FC Lorient) verstärkt.

Die Abgänge der drei Stars Mats Hummels (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City) und Henrich Mchitarjan (voraussichtlich Manchester United) schmerzen allerdings, "wenn jetzt drei absolute Leistungsträger gehen", so Klopp, der sich an eine Phase während seiner Tätigkeit bei den Westfalen erinnert: "Als ich beim BVB war, hatten wir anfangs auch mal eine ähnliche Situation. Und wenn es einer hinbekommt, dann ist es der unfassbar starke Verein und Trainer Thomas Tuchel. Ich mache mir um Borussia Dortmund auf jeden Fall keine Sorgen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr