Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Klopp über Raiolas Attacke: "Teil des Geschäfts"

Fußball Klopp über Raiolas Attacke: "Teil des Geschäfts"

Teammanager Jürgen Klopp vom englischen Fußball-Traditionsklub FC Liverpool hat achselzuckend auf die drastische Beleidigung von Mario Balotellis Berater Mino Raiola reagiert.

Voriger Artikel
Pizarro fehlt weiter - Skripnik schickt Torhüter Wolf in Werders U23
Nächster Artikel
Korruptionsskandal beim Fußballverband in Sierra Leone

Klopp über Raiolas Attacke: "Teil des Geschäfts"

Quelle: SID-IMAGES

Liverpool. Er sei "0,0" verärgert wegen der Aussagen des Agenten, sagte Klopp am Donnerstag lächelnd.

"Ich kenne ihn. Aber mich interessiert das nicht. Das ist Teil des Geschäfts, alles gut", ergänzte Klopp, "das ist eine freie Welt, zumindest in einigen wenigen Teilen. Er kann sagen, was er will, kein Problem."

Raiola hatte Klopp nach dem Wechsel seines Klienten zu OGC Nizza angegriffen. "Dass Klopp nicht korrekt war, ist noch untertrieben: Er ist ein Stück Scheiße gewesen", sagte er der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport. Klopp sei "kein großer Trainer" und habe Balotelli alleine trainieren lassen. Dem widersprach Klopp. "Ich habe ihn nicht isoliert", sagte er.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr