Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Köln: Jojic kommt, Santana nicht

Fußball Köln: Jojic kommt, Santana nicht

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat Mittelfeldspieler Milos Jojic vom Liga-Rivalen Borussia Dortmund verpflichtet, von einer Verpflichtung des Schalkers Felipe Santana hat der FC dagegen aus Verletzungsgründen Abstand genommen.

Voriger Artikel
Schachtjor-Trainer: "Costa noch nicht stark genug für Bayern"
Nächster Artikel
Fidschi feiert 38:0-Rekordsieg gegen Mikronesien

Köln: Jojic kommt, Santana nicht

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto/SID

Köln. Wie die Rheinländer mitteilten, sei beim Medizincheck des Brasilianers ein Muskelfaserriss in der Wade festgestellt worden.

Der 23 Jahre alte Serbe Jojic, für sein Heimatland kürzlich noch bei der U21-EM im Einsatz, unterschreibt in Köln einen Vertrag bis 2019. Über die Ablösesumme machten beide Vereine keine Angaben, sie soll aber bei knapp unter drei Millionen Euro liegen. Im Januar 2014 hatte der BVB für Jojic 2,2 Millionen an Partizan Belgrad bezahlt. Der sowohl offensiv wie auch als "Sechser" einsetzbarer Jojic absolvierte seitdem 20 Bundesliga-Spiele und fünf Einsätze in der Champions League.

"Er ist vielseitig einsetzbar und schlägt gute Standards. Zudem kennt er die Bundesliga und hat seine Qualitäten bereits auf hohem Niveau unter Beweis gestellt", sagte Manager Jörg Schmadtke. Jojic nimmt am Montag das Training am Geißbockheim auf.

Dasselbe war auch im Falle von Santana geplant. Man habe sich jedoch "in Anbetracht der vorliegenden Fakten gegen eine Verpflichtung entschieden", äußerte Schmadtke. Man prüfe aber bereits "weitere Optionen".

"Derzeit haben wir mit Dominic Maroh nur einen nominellen Innenverteidiger im Trainingsbetrieb. Dominique Heintz wird erst Mitte Juli das Training aufnehmen und Mergim Mavraj fällt noch bis auf Weiteres verletzt aus. Daher halten wir eine Verstärkung auf dieser Position nur dann für sinnvoll, wenn uns der Spieler sofort zur Verfügung steht", sagte Schmadtke: "Santana würde noch mindestens drei Wochen fehlen und müsste dann erst den Trainingsrückstand aufholen."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr