Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Köln verlängert Vertrag mit Heintz

Fußball Köln verlängert Vertrag mit Heintz

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat Innenverteidiger Dominique Heintz langfristig an sich gebunden. Die Rheinländer verlängerten den Vertrag mit dem 22-Jährigen um zwei Jahre bis 2021. Das teilte der Klub vor dem Ligaspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstagabend mit.

Voriger Artikel
Liga-Frust nach Pokal-Aus: Bayer holt in Darmstadt drei Punkte
Nächster Artikel
Erstes Saisontor: Kroos führt Real zum 4:2 gegen Bilbao

Köln verlängert Vertrag mit Heintz

Quelle: firo/Sebastian El-Saqqa / FIRO/SID-IMAGES

Köln. U21-Nationalspieler Heintz war vor der Saison vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern nach Köln gekommen.

"Dominique Heintz entwickelt sich in seinem ersten Bundesligajahr so, wie wir uns das gewünscht hatten", sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke: "Wir sehen ihn auch in den kommenden Jahren als feste Größe in der Mannschaft des 1. FC Köln. Insofern ist es nur logisch, mit ihm frühzeitig zu verlängern."

An den ersten 20 Bundesliga-Spieltagen stand Heintz 19-mal in der Startelf. Dabei spielte er stets über 90 Minuten und erzielte ein Tor. Sein bisheriger Vertrag in Köln lief bis zum 30. Juni 2019.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr