Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Köpke: "Bereiten uns auf Elfmeterschießen vor"

Fußball Köpke: "Bereiten uns auf Elfmeterschießen vor"

Weltmeister Deutschland wappnet sich vor dem EM-Viertelfinale gegen Angstgegner Italien am Samstag (21.00 Uhr/ARD) in Bordeaux für alle Eventualitäten. "Wir werden uns optimal auf ein mögliches Elfmeterschießen vorbereiten", verriet Torwarttrainer Andreas Köpke am Mittwoch.

Voriger Artikel
Hertha: 29 Spieler bei Trainingsstart - Lustenberger Kapitän
Nächster Artikel
Mainz verpflichtet Spanier Rodriguez Martinez aus Istanbul

Köpke: "Bereiten uns auf Elfmeterschießen vor"

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Evian. "Wir haben seit 2006 kein Elfmeterschießen mehr gehabt. Und ich wäre froh, wenn wir auch diesmal keines benötigen würden", betonte Köpke weiter: "Aber wir werden dennoch alle Informationen über Schützen und Torhüter sammeln."

Im Spiel werden derweil weiterhin Thomas Müller und Mesut Özil die möglichen Schützen sein, obwohl Letzterer im Achtelfinale gegen die Slowakei (3:0) einen Strafstoß vergab. "Özil hat vorher keinen verschossen. Und Müller ist auch ein guter Schütze. Die beiden werden es unter sich ausmachen", sagte Köpke.

Nach dem 3:5 im EM-Finale 1976 gegen die Tschechoslowakei mit dem legendären Fehlschuss von Uli Hoeneß hat Deutschland alle weiteren fünf Shootouts bei großen Turnieren gewonnen. Bei den letzten vier hat kein einziger deutscher Schütze verschossen und die Torhüter immer mindestens einen Schuss gehalten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr