Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Korruptions-Skandal: Honduraner Callejas sagt in den USA aus

Fußball Korruptions-Skandal: Honduraner Callejas sagt in den USA aus

Der im Korruptions-Skandal um FIFA-Funktionäre verdächtigte frühere Präsident des honduranischen Fußball-Verbandes, Rafael Callejas, ist am Montag in die USA gereist, um dort vor Gericht auszusagen.

Voriger Artikel
Medien: US-Behörden machen im FIFA-Skandal Druck auf Banken
Nächster Artikel
Spanische Justiz stellt Verfahren gegen Messi ein

Korruptions-Skandal: Honduraner Callejas sagt in den USA aus

Quelle: ORLANDO SIERRA / SID-IMAGES

Tegucigalpa. Dies teilte der honduranische Außenminister Arturo Corrales mit.

Laut Corrales habe Callejas, der von 1990 bis 1994 Staatspräsident des mittelamerikanischen Landes war, die Hauptstadt Tegucigalpa freiwillig und "als freier Bürger" verlassen, er sei also nicht ausgeliefert worden. Die US-Justiz hatte die Auslieferung des 72-Jährigen gefordert.

Callejas wird die Annahme von Bestechungsgeldern in Höhe von 1,3 Millionen US-Dollar vorgeworfen. Er gehört zu den 16 Funktionären des Weltverbandes FIFA, gegen die in den Vereinigten Staaten wegen Korruption und Geldwäsche ermittelt wird.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr